Wer hat sich während Diäten keine Superkräfte gewünscht? Es müsste ja nichts Großartiges sein: Den Appetit zügeln zu können, würde schon ausreichen. Der Wille kann noch so stark sein: Während Diäten wird er vom Heißhunger oft gebrochen. Heißhungerattacken kommen immer dann vor, wenn der Körper auf den schwankenden Blutzuckerspiegel reagiert und uns vor dem Hungertod bewahren möchte. Nett von ihm, aber bei Diäten ist das wirklich kontraproduktiv. Forscher des Universitätsspitals Lausanne haben 2008 anhand von Gehirnströmen festgestellt, dass Heißhunger im Kopf beginnt.

Alkohol hat sehr viele Kalorien. Wer es also gewöhnt ist, jeden Abend ein Bierchen oder ein Glas Wein zu trinken, der kann durch den Verzicht darauf viele Kalorien einsparen. Möchten Sie nicht ganz auf diesen Genuss verzichten, teilen Sie das Bier ab sofort mit ihrem Partner oder trinken Sie nur drei Mal in der Woche ein Glas Wein. Durch diese kleinen Veränderungen verringern Sie schnell und dauerhaft Ihr Gewicht.
Störungen der Verdauung (Malassimilation): Krankheiten, die sich im Verdauungstrakt auswirken oder diesen unmittelbar betreffen, sind zu etwa einem Drittel für ungewollten Gewichtsverlust verantwortlich. Zugrunde liegen sowohl nicht bösartige als auch bösartige Erkrankungen. Verschiedenste Mechanismen können hier die Ernährung und Verdauung beeinträchtigen, sodass das Körpergewicht sinkt. In diesem Abschnitt geht es um sogenannte Malassimilations-Syndrome (Syndrome sind Krankheitsbilder mit mehreren Symptomen). 

Wer überflüssige Kilos loswerden möchte, wünscht sich so schnell wie es nur geht, abzunehmen. Was also tun? In Frauenzeitschriften ist jede Woche eine neue Diät zu finden, die das abnehmen verspricht. Doch macht tatsächlich jede Diät Sinn? Und wie ist der berühmt berüchtigte Jojo-Effekt bei einer Diät zu vermeiden? Viele greifen auch direkt zur Methode Fasten. Denn wenn man tagelang nichts isst, scheint die Chance schnell abzunehmen, doch relativ groß zu sein. Fasten kann positive Wirkungen auf den Körper haben, insofern das Fasten kontrolliert durchgeführt und am besten medizinisch betreut wird. Das A und O zum Erreichen des Wunschgewichts ist eine ausgeglichene und gesunde Ernährung. Mehr zum Thema Ernährung sowie wertvolle Tipps, welche Lebensmittel zu einer gesunden Ernährung zählen.mehr

Andere Studien belegen einen Anstieg der Körperkerntemperatur nach dem Genuss vom Chilis und einem höheren Kalorienverbrauch. Scharfes Essen heizt dem Stoffwechsel also ordentlich ein, hilft beim Abnehmen und beim Halten seines Wunschgewichts. Nebenbei reguliert Capsaicin auch gleich noch den Blutzucker, senkt die Blutfette, schützt den Magen und wirkt gegen Krebs – sehr zu empfehlen!


Abnehmen auf natürliche und unkomplizierte Weise ist der Wunsch vieler Menschen. Chemische Diätprodukte, die teils erhebliche Nebenwirkungen haben und mit vielen unbekannten chemischen Zusätzen versehen sind schrecken aber viele Leute ab. Green Coffee Bean Max setzt genau hier an. Es enthält nur einen einzigen, rein pflanzlichen Wirkstoff. Es kommt ohne Zusatzstoffe und Haltbarkeitsmittel aus. Green Coffee Bean Max wird zu 100 % aus grünen, ungerösteten Kaffeebohnen hergestellt. Die enthaltenen Wirkstoffe genügen um ein natürliches, einfaches und sehr wirkungsvolles Mittel zur Gewichtsabnahme herzustellen.
De Bional Cholesterol Tabletten bevatten Monacoline K uit Rode Gist Rijst, dat bij dagelijkse inname van 10mg bijdraagt aan het behoud van een normaal cholesterolgehalte. (Bij dagelijkse inname van 10mg monacoline K.) Gebruik1 keer per dag 2 tabletten innemen, tijdens of na de maaltijd met voldoende water. SamenstellingEen dagdosering van 2 tablett...
Hört sich nach einer Gaga-Strategie an, wird jedoch vor allem von der jungen Party-Society immer öfter ernsthaft verfolgt: Unter der Woche ein Kalorien­defizit „bunkern“, um es am Wochenende ohne schlechtes Gewissen mit Alkohol wieder „ausgleichen“ zu dürfen. Lindsay Lohan soll eine Kandi­datin sein, die gern mal bis zu 10 000 Kalorien einspart, damit sie es am Wochenende krachen lassen kann. Blöd, dass unser Körper dann doch etwas komplexer tickt.
Bional Nachtrust extra sterk - KruidenpreparaatBevordert een natuurlijke, gezonde slaapSamenstelling per dagdosering van 1 capsule:400 mg valeriaanextract (Valeriana officinalis),120 mg hopextract (Humulus lupulus),160 mg melisse extract (Melissa officinalis),0,2 mg melatonine.IngredientenSOJA OLIE, gelatine, valeriaanextract, bevochtigingsmiddelen...
Bevor Sie sich voller Frühlingsgefühle auf die überschüssigen Kilos stürzen, haben wir eine einfache Frage an Sie: Welcher Partner wäre Ihnen lieber – einer, der Ihnen das Blaue vom Himmel verspricht, sich aber nach ein paar Wochen aus dem Staub macht – oder einer, der leiser daherkommt, dafür ehrlich ist und bleibt? Wenn Sie auf Luftschlossarchitekten stehen: viel Glück! Wenn Sie Nachhaltigkeit schätzen: herzlich willkommen! Im Ernst: Der Fitness- und Abnehm-Markt ist doch längst zum Tummelplatz der Schwindler und Schreihälse geworden. Ganz abgesehen von den skurrilen Diätauswüchsen und Abnehm-Tipps der Promis, die sich mit Schwangerschaftshormonen selbst austricksen oder ernsthaft meinen, sich nur noch von Licht ernähren zu können (siehe Kasten unten). Aber weil viele Menschen sich nun mal so sehr nach Schmetterlingen im (hoffentlich irgendwann einmal schön flachen und durchtrainierten!) Bauch sehnen, funktioniert die Abnehm-Maschinerie.
Keine Frage, egal welche Sport betrieben wird, es ist besser als kein Sport. Dass das ewig gepredigte Cardio-Training jedoch stets alle Lorbeeren erntet, ist nicht fair, denn Krafttraining sorgt für einen Muskel-Aufbau, der wiederrum den Stoffwechsel anregt und so mehr Kalorien verbrennt. Anstatt also drei Stunden auf dem Laufband zu stehen, lieber mal hanteln in die Hand nehmen und Krafttraining machen.
Die von den Gesundheitsportalen des Fachverlags für Gesundheit und Medizin (im Folgenden "Gesundheitsportale" genannt) bereitgestellten Informationen sind ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt und ersetzen in keinem Fall eine persönliche Beratung, Untersuchung oder Diagnose durch einen approbierten Arzt. Die auf den Gesundheitsportalen zur Verfügung gestellten Inhalte können und dürfen nicht zur Erstellung eigenständiger Diagnosen und/oder einer Eigenmedikation verwendet werden und können den Arztbesuch in keinem Fall ersetzen.
Über lange, lange Zeit wurde Fett ungerechtfertigt kritisiert. Der Low-Fat-Hype war riesig und ist noch immer stark. Tatsächlich wurden Low-Fat-Dinge mit zusätzlichem Zucker verarbeitet, damit sie gut schmecken (im Großen und Ganzen jedenfalls) und haben so den Stempel "gesund" zunichte gemacht. Überall gibt es neue Forschungen, dass fetthaltige Dinge wie rotes Fleisch und Käse vielleicht gar nicht so schlecht für uns sind.[6]

Wasser ist für alle Stoffwechselvorgänge im Körper lebenswichtig. Wasser kurbelt den Stoffwechsel an, Wasser steigert die Fettverbrennung und Wasser bremst den Appetit. Trinken Sie einfach einen halben Liter Wasser vor dem Essen und Sie werden automatisch abnehmen. Einfacher geht es kaum. Über den Tag verteilt sollten es mindestens 2-3 Liter Wasser sein. Beim nächsten Heißhunger auf Süßes einfach mal einen halben Liter Wasser oder ungesüßten Tee trinken und der Heißhunger löst sich in Wohlgefallen auf.
Ein weiteres Experiment beweist, dass ein aus einzelnen Lebensmitteln bestehendes Gericht, zu dem ein Glas Wasser getrunken wird, weniger gut sättigt als ­dieselben Zutaten zu einer Suppe püriert. Offenbar verweilt eine Suppe länger im Magen. Wenn noch etwas Fleisch oder Fisch darin ist, hält die Sättigung noch länger an – verantwortlich ist eine Hormon­ausschüttung nach dem Proteinkonsum.
Wichtig ist, dass es keinen Rückfall in Form von Fastfood-Orgien oder dem Leeren ganzer Pralinenschachteln gibt. Wer wirklich dauerhaft abnehmen will, der muss sich klar machen, dass so etwas der Vergangenheit angehören muss. Vor allem die Gesundheit profitiert von der Umstellung. Der Verlust von nur wenigen Kilos kann das Risiko von Diabetes oder Herz-Kreislauf-Erkrankungen bereits verringern. Damit hat das kontrollierte Abnehmen nicht nur Auswirkungen auf Kleidergröße und Aussehen, sondern kommt auch der Gesundheit zugute.
Äpfel (Foto Links: Rasbak) sind starke Appetitzügler. Sie helfen beim Abnehmen und sorgen für eine schlanke Linie. Die in ihnen enthaltenen Pektine (lösliche Ballaststoffe) entgiften, fördern die Verdauung, sorgen für ein lang anhaltendes Sättigungsgefühl, verzögern die Aufnahme von Zucker, regulieren so den Blutzuckerspiegel und helfen damit bei der Gewichtsreduktion. Die Fruchtsäuren reduzieren die Fäulnisbakterien und fördern so eine gesunde Darmflora. Wenn Sie das nächste Mal Appetit haben, trinken Sie ein Glas Wasser, dann essen Sie 10 Mandeln und danach einen Apfel und der Appetit ist weg.
Bei der Entsäuerung werden Säureschlacken abtransportiert, so dass Basen, Sauerstoff und Enzyme das Gewebe endlich wieder passieren können. Die Nährstoffe gelangen nun leicht in die Zelle und Abfallstoffe können ausgeleitet werden. Der Stoffwechsel wird durch die Entsäuerung also wieder aktiviert und beschleunigt, so dass es jetzt auch an die eingelagerten Fettreserven geht und diese nach und nach abgebaut werden können. Und so klappt es auch wieder problemlos mit dem Abnehmen.
Übrigens: Sport spielt während meiner Männer-Diät nur eine untergeordnete Rolle. Es ist doch bekannt, dass erfolgreiches Abnehmen zu 80 Prozent von der Ernährung abhängt. Deshalb sah auch noch nie jemand nach dem Nachturnen einer Fitness-DVD so aus wie der Typ auf dem Cover. Der sah nämlich auch schon so aus, bevor er die DVD auf den Markt gebracht hat.
×