Sie wollen gesund und lecker essen, dabei aber das ein oder andere Kilo verlieren? Kein Problem, unser neuer EAT SMARTER Ernährungsplan zum Abnehmen hilft Ihnen dabei. Unsere Experten haben für Sie Rezepte für eine Woche zusammengestellt – ausgewogen, vitamin- und abwechslungsreich. So können Sie in 7 Tagen genussvoll bis zu 1 Kilo leichter werden.


Appetit, sozusagen die lustbetonte Variante des Hungergefühls, ist spürbar psychisch geprägt. Eine verlockende Mahlzeit verführt bekanntlich leicht dazu, dass man stärker zugreift, als man möchte oder bräuchte. Hunger- und Appetitgefühle sind bei krankhaften Veränderungen oft gestört. Zum Beispiel können Entzündungsstoffe auch Hormonsysteme und Nervenbotenstoffe beeinflussen, die das Essverhalten mit steuern.
Wasser ist für alle Stoffwechselvorgänge im Körper lebenswichtig. Wasser kurbelt den Stoffwechsel an, Wasser steigert die Fettverbrennung und Wasser bremst den Appetit. Trinken Sie einfach einen halben Liter Wasser vor dem Essen und Sie werden automatisch abnehmen. Einfacher geht es kaum. Über den Tag verteilt sollten es mindestens 2-3 Liter Wasser sein. Beim nächsten Heißhunger auf Süßes einfach mal einen halben Liter Wasser oder ungesüßten Tee trinken und der Heißhunger löst sich in Wohlgefallen auf.
Bentonit und Flohsamenschalenpulver gibt es übrigens auch in Form von Kapseln – denn nicht jeder mag sich aus diesen beiden Zutaten einen Shake mixen. Bentonit und Flohsamenschalenpulver sind überdies häufig Bestandteile von Darmreinigungsprogrammen. Wenn Sie ein solches Basis-Darmreinigungsprogramm erwerben, dann erhalten Sie damit oft auch ein Probiotikum – womit wir schon beim nächsten Punkt wären…
Störungen der Verdauung (Malassimilation): Krankheiten, die sich im Verdauungstrakt auswirken oder diesen unmittelbar betreffen, sind zu etwa einem Drittel für ungewollten Gewichtsverlust verantwortlich. Zugrunde liegen sowohl nicht bösartige als auch bösartige Erkrankungen. Verschiedenste Mechanismen können hier die Ernährung und Verdauung beeinträchtigen, sodass das Körpergewicht sinkt. In diesem Abschnitt geht es um sogenannte Malassimilations-Syndrome (Syndrome sind Krankheitsbilder mit mehreren Symptomen).
Ich bin ein richtiger Mann, keiner der sowieso nur Pute mit Salat isst - nein, mein Speiseplan variiert zwischen Pizza Salami, Lasagne und Spaghetti Bolognese. Ich gehe auch zum Sport, aber eher zum Kraftaufbau, weswegen sich inzwischen ein kleiner Bauch nicht verleugnen lässt. Aber für einen echten Mann ist das kein Problem. Mache ich eben Diät. Und das heißt für mich: knallharte, komplette Änderung meines Lebensstils, von heute auf morgen.
×