Klingt komisch, denn wo man geht und steht wird eine Detox-Saft-Kur angepriesen, aber wirklich sinnvoll ist die nicht, glaubt man Ernährungswissenschaftlern und Experten. Demnach kann eine zu strenge Detox-Kur, in der über einen längeren Zeitraum nichts außer Säften oder gar angerührten Pulverdrinks zu sich genommen wird, sogar verheerenden Schaden im Körper anrichten und ist deshalb eher ungesund als gesund. Alles, was einen innerhalb von sieben Tagen glücklicher, gesünder, schlanker und stärker machen soll, sollte in Frage gestellt werden. Den Geldbeutel schont man außerdem, wenn man die Finger von solchen teuren Kuren lässt. Detox in Maßen als natürliche Detox-Kur hingegen kann dem Körper durchaus bei der Regeneration helfen, Sie sollten dabei aber insgesamt auf eine gesunde Lebensweise achten.
Glucomannan ist der neueste Trend in Sachen „natürlich Abnehmen“, aber hält es auch was es verspricht? Was steckt hinter dem Geheimnis der Glucomannan Wurzel? Diäten und Abnehmmittel gibt es wie Sand am Meer. Jemand, der die passende Diät für sich sucht, ist schnell überfordert mit der Masse an Angeboten. Dabei versprechen die meisten Mittelchen mehr, als sie im Endeffekt halten können. Oft wird man enttäuscht oder noch schlimmer, man muss sogar mit gesundheitlichen Folgen rechnen. Von synthetischen Protein Shakes bis zu chemischen Appetithemmern – die meisten Diäten sind ungesund und kosten den Körper wichtige Kraft während der Gewichtsabnahme. Glucomannan ist […]
Wer langfristig abnehmen möchte, muss essen können, was ihm schmeckt. Und er muss sich weiterhin satt essen, um gar nicht erst in die Spirale aus Verzicht, Hunger und Jo-Jo-Effekt zu geraten. Das gelingt, indem kalorienreiche Speisen durch kalorienarme Lebensmittel ausgetauscht werden. Wichtig ist, dass die "leichten" Alternativen so ähnlich schmecken und der einzelne Mensch weiterhin zufrieden mit seiner Ernährung ist. Pommes aus der Fritteuse können Sie zum Beispiel durch Pommes aus dem Backofen austauschen, ein Schnitzel oder Fischfilet hat ohne Panade nicht einmal halb so viele Kalorien und ein Schokopudding ist eine leckere kalorienarme Alternative für Schokolade!
Tuberkulose (TBC) tritt vermehrt bei untergewichtigen, körperlich geschwächten oder chronisch kranken Menschen, darunter auch AIDS-Patienten, auf. Heute betrifft sie überwiegend nur die Lungen, ist sehr gut behandelbar und heilt in den meisten Fällen aus. Zu den Symptomen, die bei allen drei Krankheiten vorkommen können, gehören unter anderem Fieber oder erhöhte Temperatur, vermehrtes Schwitzen oder Nachtschweiß sowie Gewichtsverlust.
Wer sich gesund ernähren und abnehmen möchte, der sollte auch einen Blick auf die Getränke werfen. Ausreichend trinken ist wichtig, damit der Stoffwechsel gut funktioniert. Mindestens 1,5 Liter pro Tag sollten es sein. Gut sind von Natur aus kalorienfreie Getränke wie Mineralwasser oder ungesüßte Kräuter- und Früchtetees. Gut zu wissen: Auch Saft hat einige Kalorien und ist deswegen kein Durstlöscher.
In den weniger strengen Formen der Diät rund um die Kartoffel sind nicht nur Eier und Magerquark als zusätzliche Lebensmittel erlaubt; sondern es kommen hier zusätzlich Salat, fettfrei oder fettarm zubereitetes Gemüse und Obst auf den Speiseplan. Doch auch hier besteht die Wirkung der Kartoffel-Diät in einer schnellen Entwässerung. Durch die zusätzlichen Nährstoffe und Vitamine ist diese Form der Kartoffel-Diät jedoch als weitaus gesünder zu betrachten. Das Abnehmen mit Kartoffeln kann außerdem dazu genutzt werden, schrittweise zu einer alternativen Ernährungsform zu finden – zum Beispiel, um den Fleischkonsum einzuschränken.
Wie? Mit Flüssigkeit quellen sie auf, wodurch sich die Magenwand dehnt – das gaukelt eurem Körper vor, einen richtig vollen Bauch zu haben. Außerdem haben Chia-Samen viele sättigende Ballaststoffe, Eiweiß und gesunde Fette – die machen jeder für sich genommen schon supergut satt, aber zusammen?! Unschlagbare Kombi! Übrigens: Leinsamen zählen genauso zu den natürlichen Appetitzüglern!
Eine Studie an der Universität von Santiago de Chile ergab, dass körperliche Aktivität (z. B. auf einem Fahrradergometer mehrmals in der Woche je eine Stunde) nicht nur den Stoffwechsel ankurbelt, sondern auch den Appetit zügelt. Die übergewichtigen Versuchsteilnehmer nahmen täglich rund 300kcal weniger zu sich, obwohl ihr täglicher Kalorienverbrauch durch die erhöhte körperliche Aktivität erheblich zugenommen hatte.
De Bional Venal Gel biedt ondersteuning bij zware, vermoeide en belaste benen en/of ontsierde aderen. Deze crème bevat een combinatie van ingrediënten die een goede bloedcirculatie in de benen en voeten ondersteunen. Muizendoorn en paardenkastanje ondersteunen de doorbloeding in de aderen. Gebruik 1 tot 3 keer daags de benen en voeten lichtjes met...
Hört sich nach einer Gaga-Strategie an, wird jedoch vor allem von der jungen Party-Society immer öfter ernsthaft verfolgt: Unter der Woche ein Kalorien­defizit „bunkern“, um es am Wochenende ohne schlechtes Gewissen mit Alkohol wieder „ausgleichen“ zu dürfen. Lindsay Lohan soll eine Kandi­datin sein, die gern mal bis zu 10 000 Kalorien einspart, damit sie es am Wochenende krachen lassen kann. Blöd, dass unser Körper dann doch etwas komplexer tickt.
Frost und seine Kollegen hatten jedoch einen anderen Mechanismus im Verdacht. Sie konzentrierten sich in ihrer Studie auf kurzkettige Fettsäure-Acetate. Diese chemischen Verbindungen entstehen in großer Menge, wenn Ballaststoffe von Darmmikroben fermentiert werden. Um herauszufinden, ob die Acetate der entscheidende Appetithemmer sind, injizierten die Forscher Mäusen eine Acetat-Lösung direkt in den Darm oder aber in den Blutkreislauf. Anschließend beobachteten sie, wie viel die Mäuse hinterher fraßen.
Wenn der (kleine) Hunger kommt, fällt es vielen Frauen schwer standhaft zu bleiben. Und weil wir unseren Gelüsten nun mal nicht immer widerstehen können, landen viel zu oft viel zu viele Kalorien auf dem Teller. Dabei kann es so einfach sein, seinen Appetit unter Kontrolle zu bekommen. Zumindest wenn Sie zu den richtigen Mitteln greifen – und die finden Sie definitiv nicht in der Apotheke!
Die Kartoffel hat in diesem Fall einen geringeren Energiewert und Sie nehmen so noch weniger Kalorien zu sich, was den Gewichtsverlust beim Abnehmen mit Kartoffeln verstärken kann. Der Kaloriengehalt ändert sich auch dann nicht, wenn die Kartoffel anschließend wieder aufgewärmt wird. Greifen Sie daher bei der Kartoffel-Diät ruhig auch auf bereits abgekühlte Kartoffeln zurück.
Kokosöl wird vom Körper bevorzugt zur Energiegewinnung und nicht als Fettspeicher eingesetzt. Wollte der Körper das Kokosöl in die Fettdepots schaffen, müsste er es erst langwierig in Speicherfett umbauen. Daher wird Kokosöl vom Körper eher wie Kohlenhydrate behandelt – jedoch ohne deren Nachteile. Kokosöl verursacht beispielsweise keine Blutzuckerspiegelschwankungen und damit auch keine Heisshungerattacken, wie das Kohlenhydrate oft tun.
Stimmt nicht. Einfach eine Stunde in die Sauna gehen und beim Relaxen Pfunde verlieren? Schön wär's! Und tatsächlich ist man nach einem Sauna-Besuch leichter als unmittelbar davor. Doch von Abnehmen kann kaum die Rede sein. Am Ende ist es nämlich nur Wasser, dass man verliert – und das hat man im Handumdrehen wieder auf den Hüften. Auch, wenn die Sauna nicht gerade beim Abnehmen hilft, ist sie dennoch sehr gesund. Foto: ©iStock / IS_ImageSource
Das Endziel ist also klar: Ein neuer Lebensstil, bei dem man sich fitter, frischer und lebendiger fühlt, ganz ohne Gewichtsprobleme. Um dies zu erreichen, gehört ausreichend Bewegung einfach zum täglichen Ablauf. Das muss nicht unbedingt Fitness oder eine bestimmte Sportart sein. Auch lange Spaziergänge sind eine gute Form der körperlichen Betätigung.
Zum Abnehmen wird ein tägliches Kaloriendefizit von ca. 300-500 kcal des Gesamtenergiebedarfes empfohlen. Hierbei sollte ein Erwachsener zur Deckung der essentiellen Nährstoffe 1200 kcal täglich nicht unterschreiten. Rein wissenschaftlich gesehen ist somit ein gesunder Gewichtsverlust von 500 g pro Woche, also 2 kg pro Monat realistisch und gesund.
FIT FOR FUN testet ab jetzt jeden Monat neue Methoden, um 2 Kilo abzunehmen. Im ersten Teil unserer Serie ließ sich FIT FOR FUN-Praktikantin Elisa im Bootcamp drillen, und Student Thomas lässt mit einem Mix aus Laufen und Freeletics die Kilos purzeln. Wie es bei den beiden lief, lesen Sie hier. Im zweiten Teil ließ unser „Head of Digital" Andreas Mauch einen Monat lang das Auto stehen und fuhr die 10 Kilometer mit dem Fahrrad zur Arbeit – hier sehen Sie das Ergebnis!
BB Brush by Lily & Rose Is een huidverzorgingssysteem dat u helpt om uw huid te verbeteren met de juiste reinigende en verzorgende functies. Met 82 rotaties per minuut kunt u masseren, reinigen en scrubben. Een effectieve behandeling tegen dode huidcellen, vervuilde huid, eelt onder uw voeten en cellulitis op uw benen. Wat is de Lily & Rose BB Br...

Wechsele auf Vollkorn. Manche Leute schwören den Kohlenhydraten ab und wenn du das machen willst, super. Es kann sein, dass du einen rasanten Gewichtsverlust erlebst. Wenn das aber weniger einfach zu sein scheint, achte einfach darauf, dass deine Kohlenhydrate aus Vollkorn sind. Das heißt, du willst braune Kohlenhydrate, keine weißen. Denke an Vollkornpasta und -brot, Hafer und Quinoa. Vermeide Weißbrot, weißen Reis, zu viele Kartoffeln und verarbeitete Backwaren.
Rund 11.000 Liter Luft zirkulieren pro Tag in unseren Lungen. Etwa 100.000-mal schlägt das Herz in 24 Stunden. Und das Gehirn denkt unentwegt, selbst im Schlaf. Allein für alle inneren Körpervorgänge brauchen wir viel Energie, auch wenn wir sonst keinen Finger rühren. Das ist der Grundumsatz – der Energiebedarf, den wir pro Tag in völliger Ruhe und unbekleidet bei etwa 27 Grad Celsius zur Aufrechterhaltung der Körperfunktionen haben. Bei dieser neutralen Temperatur empfindet man seine Umgebung weder als warm noch kalt. 
×