Dass Eiweiß euch in der Diät perfekt unterstütz, hab‘ ich euch schon oft gesagt. Ganz weit vorne: Das gute alte Frühstücksei! Wenn ihr das regelmäßig esst, produziert euer Körper mehr vom Anti-Hunger-Hormon Ghrelin und stillt so euren Appetit auf ganz natürlichem Weg. Klar könnt ihr Eier auch mittags, abends oder als gesunden Snack essen, aber zum Frühstück punktet ihr direkt doppelt: Mehrere Studien haben gezeigt, dass Eier zum Frühstück die tägliche Kalorienaufnahme ganz schön reduzieren, ohne dass ihr’s bewusst darauf anlegt. Ihr habt einfach weniger Hunger und fühlt euch gut gesättigt, selbst in einer Diät. Der perfekte natürliche Appetitzügler!

Wenn Sie ein Fan von der Dr. Oz Show, sind wie ich bin, wissen Sie, dass Dr. Oz eine Fülle von wissen, hat wenn es darum geht, gesund und verliert Gewicht. Keine HCG-Diät zu fabrizierten köstliche Smoothies zu präsentieren die neuesten Trends für Training, lehrt die Dr. Oz Show fast immer Sie etwas neu. Einer der besten Teile der Serie ist Dr. Oz Gewicht-Verlust-Beratung. Wir abgekocht kürzlich eine Liste der seine besten Gewichtsverlust Tipps, die 10 Tipps finden, die Sie in Ihre Routine ab sofort integrieren können!
Zum Abnehmen wird ein tägliches Kaloriendefizit von ca. 300-500 kcal des Gesamtenergiebedarfes empfohlen. Hierbei sollte ein Erwachsener zur Deckung der essentiellen Nährstoffe 1200 kcal täglich nicht unterschreiten. Rein wissenschaftlich gesehen ist somit ein gesunder Gewichtsverlust von 500 g pro Woche, also 2 kg pro Monat realistisch und gesund.
Der hohe Chromgehalt von Tomaten sorgt dafür, dass der Blutzuckerspiegel konstant bleibt, und verhindert so, dass man nach einer Mahlzeit allzu schnell wieder hungrig wird. Wie du das rote Gemüse zu dir nimmst, bleibt dir überlassen – an Vielseitigkeit mangelt es der Tomate nämlich nicht. Im Salat, als Suppe oder Sauce oder pur – genieße die Tomate so oft wie möglich!
Studien an der Harvard-Universität und der Bundesforschungsanstalt für Ernährung und Lebensmittel ergaben, dass Tomaten den schädlichen LDL-Cholesterin-Spiegel senken aufgrund ihres hohen Gehalts an Lykopin gegen Krebs wirken. Finnische Forscher fanden heraus, dass Lykopin auch die Blutverklumpung verhindern und so gegen Hirnschlag schützen kann. Lykopin neutralisiert Krebs erzeugende Nitrosamine, die beim Erhitzen konservierter Wurstwaren und Eiweiß entstehen (Hawaiitoast oder Salamipizza).
Zu Beginn dieser Ernährungs-Umstellung kann es deshalb sein, dass du das „Low-Carb-Fieber“ bekommst. Der Begriff beschreibt einen Zustand, in dem du dich schlapp, reizbar und ständig hungrig fühlst und womöglich auch Kopfschmerzen hast. Hervorgerufen werden diese Symptome durch den Verzicht auf Kohlenhydrate. Das „Fieber“ verschwindet nach wenigen Tagen aber meist wieder. Natrium oder heiße Brühe können in dieser Anfangsphase helfen.
×