Alkohol hat sehr viele Kalorien. Wer es also gewöhnt ist, jeden Abend ein Bierchen oder ein Glas Wein zu trinken, der kann durch den Verzicht darauf viele Kalorien einsparen. Möchten Sie nicht ganz auf diesen Genuss verzichten, teilen Sie das Bier ab sofort mit ihrem Partner oder trinken Sie nur drei Mal in der Woche ein Glas Wein. Durch diese kleinen Veränderungen verringern Sie schnell und dauerhaft Ihr Gewicht.
Naast je eigen inspanningen, doe je er goed aan je donsdeken elke 5 jaar professioneel te reinigen. Zo’n professionele reiniging, verlengt namelijk de levensduur van je dekbed. Breng je donsdeken, dekbed of kussens gerust binnen in je Sleeplife®-winkel voor een onderhoudsbeurt. Afhankelijk van de stikking maken we de tijk open en schudden we hem leeg. De inhoud reinigen, ontsmetten en vullen we eventueel bij. De tijk wassen we apart en als dat nodig is vervangen of herstellen we die.
Linsen, Erbsen und Bohnen enthalten jede Menge gutes Eiweiß. Deshalb haben sie einen hohen Sättigungseffekt. Dazu kommt der hohe gute Ballaststoffanteil der Hülsenfrüchte. Der füllt den Magen kalorienfrei, entgiftet und macht zusätzlich satt. Die in Linsen enthaltenen komplexen Kohlenhydrate lassen den Blutzuckerspiegel idealerweise nur langsam ansteigen. Dadurch werden ein zu schneller Anstieg des Insulinspiegels und damit auch die Fetteinlagerung vermieden. Heißhungerattacken haben nach einem leckeren Linsengericht keine Chance. Aus diesen Gründen sind Linsen hervorragende Appetitzügler.
Ein übersäuertes Milieu verhindert, dass Nähr- und Vitalstoffe vollumfassend in die Zelle gelangen und blockiert gleichzeitig den Abtransport von Stoffwechselschlacken aus dem Gewebe, so dass sich die Situation immer weiter verschlechtert. Schlacken, die nicht abtransportiert werden können, werden mit Fett gepolstert, damit Sie die empfindlichen Körpergewebe nicht schädigen können.
Das Chrom sorgt dafür, dass der Blutzuckerspiegel konstant bleibt und du lange satt bist. Chrom hat auch eine positive Auswirkung auf den Kohlenhydrat und Fettstoffwechsel. Und sie können noch mehr. Tomaten sind nämlich natürliche Cholesterinsenker. Sie senken den schädlichen LDL-Cholesterinspiegel. Dem Lykopin im roten Gemüse wird nachgesagt, dass es gegen Krebs wirkt und Blutverklumpungen verhindert.
„Wenn du versuchst, deine Gewohnheit bezüglich eines Nachmittagssnacks zu verändern, der aus zuckerhaltigen Backwaren oder Keksen oder Süßigkeiten und einem Kaffee besteht, such dir dafür einen bestimmten Tag (einen!) aus, wo du das Ereignis richtig voll und ganz genießen kannst." Dann falle es auch leichter, den Rest der Woche auf den gewohnten Snack zu verzichten. 
Stimmt nicht – und zwar aus gleich mehreren Gründen. Wer die leichte Variante eines Lebensmittel isst, der nimmt tendenziell mehr davon zu sich. Und das kann fatal sein. Produkte, die weniger Fett enthalten, enthalten dafür oft mehr Zucker. Produkte, die wiederum weniger Zucker haben, enthalten dafür meist mehr Fett. Wer auf den Verpackungen die Nährwertangaben vergleicht, stellt häufig fest, dass die Light-Version genauso viele oder gar mehr Kalorien hat, als das Ausgangsprodukt. Foto: iStock/Karisssa
Es gibt verschiedene Gründe warum man stark übergewichtig ist. Ich behaupte, dass sehr viele stark adipöse Menschen zwei gemeinsame Ursachen haben: Erstens praktizieren sie das „Frustfressen“, größtenteils sicherlich unbewusst. Zweitens haben sie nicht von klein auf gelernt wie eine gesunde Ernährung funktioniert. Beides wurde jahrelang antrainiert, Geist und Körper kennen es nicht anders. Dieser Kreislauf muss unterbrochen werden. Dazu noch ein paar abschließende Worte:
Eine Gewichtsabnahme ist in vielen Fällen gewollt: Wer abnehmen möchte, isst weniger oder bewegt sich mehr, um eine negative Kalorienbilanz zu erreichen - dann schmelzen die Pfunde. Manchmal versagt aber auch ungewollt der Appetit. Ist dies über einen längeren Zeitraum der Fall oder stellt sich ein Gewichtsverlust ein, obwohl man normal isst, kann sich eine Erkrankung hinter der Gewichtsabnahme verbergen.
Eind 1988 is door de overheid en het bedrijfsleven (toelatinghouders/fabrikanten, handelaren en het landbouwbedrijfsleven) een verpakkingenconvenant afgesproken (te vinden op www.storl.nl). Hierin is overeengekomen dat gebruikers van gewasbeschermingsmiddelen verplicht zijn om verpakkingen direct na het leegmaken te spoelen met voorgeschreven apparatuur.
Medikamente gegen Krebs (Chemotherapeutika oder Zytostatika), Abführmittel, bestimmte Arzneien gegen Asthma wie zum Beispiel Theophyllin (heute nur noch Reservemittel), Schilddrüsenhormonpräparate, sogenannte Herzglykoside (Digitalispräparate) oder Antidiabetika wie Metformin können auf unterschiedliche Weise zu einem Gewichtsverlust beitragen. Auch Genussmittel wie Alkohol und Nikotin oder Drogen wie Kokain sind hier zu nennen. Nikotin steigert den Energieverbrauch des Körpers, dämpft den Appetit, etwa auch die Lust auf Süßes, und scheint den Fettansatz etwas zu bremsen. Alles zusammen erklärt, warum bei einem Rauchstopp und gleichbleibender Kalorienzufuhr das Körpergewicht zumindest kurzfristig ins Plus gerät. Dies sollte Rauchstoppwillige aber nicht abschrecken. Leichtes Übergewicht (siehe oben: BMI) ist für die Gesundheit auf jeden Fall besser als Untergewicht, Rauchen dagegen schädigt den Körper fast auf der ganzen Linie. Wer sich als Ex-Raucher auf einen rundum gesünderen Lebensstil einstellt, wird auf Dauer sicher auch sein Gewicht gut in der Balance halten.
Glucomannan ist aufgrund seiner belegten Auswirkungen auf die menschliche Gewichtsabnahme von der EFSA (European Food Safety Agency) anerkannt. Diese Nahrungsfaser ist außerdem zu 100 % natürlich und wächst im Tropenklima in Ostasien. Es besitzt die Fähigkeit, in Wasser mehr als das 20-Fache seines eigenen Gewichts zu absorbieren, und kann daher Fette wirksam absorbieren. Es hat eine positive Auswirkung auf Ihr Gewicht und Ihren Cholesterinspiegel.
Rund 11.000 Liter Luft zirkulieren pro Tag in unseren Lungen. Etwa 100.000-mal schlägt das Herz in 24 Stunden. Und das Gehirn denkt unentwegt, selbst im Schlaf. Allein für alle inneren Körpervorgänge brauchen wir viel Energie, auch wenn wir sonst keinen Finger rühren. Das ist der Grundumsatz – der Energiebedarf, den wir pro Tag in völliger Ruhe und unbekleidet bei etwa 27 Grad Celsius zur Aufrechterhaltung der Körperfunktionen haben. Bei dieser neutralen Temperatur empfindet man seine Umgebung weder als warm noch kalt. 
×