Von Eintönigkeit kann bei den vielen Kartoffelrezepten eigentlich kaum die Rede sein. Wichtig ist nur, dass bei den Speisen für die Diät wenig bis gar kein Fett zum Einsatz kommt. Auch sollten die Kartoffeln möglichst nicht gesalzen werden. Durch den hohen Wasserverlust bei einer Kartoffel-Diät kann es sonst schnell zu noch mehr Wasserentzug kommen, der durch das Kalium in der Knolle noch begünstigt wird.
Über den Tag neigt man oft dazu, hier und da etwas zu naschen. Dabei hat man oft gar keinen Hunger sondern Langeweile. Dann landet schnell mal ein Schokoriegel im Mund und die Haribo-Tüte ist auf. Horchen Sie genau in sich hinein. Haben Sie Hunger und halten es nicht aus? Oder sind Sie nur gelangweilt, weil Sie noch drei Stunden arbeiten müssen und nichts zu tun haben? Wenn es absolut nicht ohne Snack geht, dann achten Sie darauf, das Richtige zwischendurch zu essen. Ein paar Tomaten, ein zuckerfreier Müsliriegel oder ein Apfel wirken Wunder.
Eigentlich sind die schlechten Gefühle ein Lernsignal, das uns motivieren soll zu essen, wenn der Körper Nahrung braucht. Bei Übergewichtigen jedoch stehen sie dem Abnehmen im Wege. Der Körper, der sich an ein höheres Gewicht gewöhnt hat, signalisiert dauerhaft, dass ihm Nahrung fehlt. Diät halten macht also schlechte Laune. Sie macht es uns wahnsinnig schwer, nicht gleich wieder zuzunehmen.

Bei vielen Frauen hieß es im Leben schon einmal, strikt Diät zu halten, denn ein paar Kilo weniger auf den Hüften (wenn sie denn zu viel sind!) tut auch der Gesundheit gut Wäre da bloß nicht dieser blöde Verzicht auf all die Leckereien! Ständig muss man aufpassen, dass man den überall lauernden Versuchungen standhält, gesund kocht und nach der harten Arbeit noch Sport macht. Diät halten, um Gewicht zu verlieren, bedeutet immer Verzicht und Aufwand. Aber muss das so sein? Nein! Wir verraten 25 Tipps, mit denen man ganz nebenbei und ohne großen Verzicht im Alltag abnehmen kann.
Warum Training eine so wichtige Rolle spielt, gerade wenn man schnell viel abnehmen möchte, sieht man bei diesen einschlägigen Abnehm-Fernsehshows im zweitklassigen Privatfernsehen. Unschöne überschüssige Haut, Körper ohne Kontur. Was übrig bleibt nachdem man 40, 50 Kilos erfolgreich abgenommen hat ist mitnichten immer schön. Aber (zumindest teilweise) vermeidbar – dank einem langfristigen Konzept und Muskeltraining.

Thylakoide sind Membransysteme pflanzlicher Chloroplasten, in denen Photosynthese stattfindet. Da der Verzehr im menschlichen Darm die Synthese und Ausschüttung des Sättigungshormons GLP-1 begünstigt, stellen sich diätförderliche Wirkungen ein. Der heißhungerförderliche Glucagon-Spiegel im Blut senkt sich. Zur selben Zeit verzögert GLP-1 die Magenentleerung, was ein längeres Sättigungsgefühl zur Folge hat. Dem Hungergefühl setzen Thylakoide damit eine Bremse und auch die Insulinausschüttung wird durch GLP-1 angeregt. Damit bleibt der Blutzuckerspiegel konstant und der Körper verliert die Furcht vor dem Hungertod.
Manche Betroffenen, die plötzlich bemerken, dass sie ohne nachvollziehbaren Grund abgenommen haben, neigen zunächst dazu, nicht gleich zum Arzt zu gehen. Schließlich ist eine schlankere Linie meist willkommen, wenn ansonsten alles normal erscheint. Insgeheim hält aber viele die Angst vor einer unangenehmen Diagnose zunächst vom Arztbesuch ab. Je nach Beschwerdebild und Befund ergibt sich die Diagnose dann womöglich erst verzögert. Dadurch kann auch mal wertvolle Zeit verlorengehen.
×