OmschrijvingBional Ideaal Gewicht, is een voedingssupplement dat het afslanken ondersteunt met kruidenextracten. Het bevat extracten van senna, berk, kattendoorn en boon. Senna ondersteunt de darmtransit terwijl berk ontgiftingsprocessen bevordert, ter ondersteuning van het afslanken. Gebruik1 capsule per dag met een glas water na de maaltijd.Inhou...
Zum Abnehmen wird ein tägliches Kaloriendefizit von ca. 300-500 kcal des Gesamtenergiebedarfes empfohlen. Hierbei sollte ein Erwachsener zur Deckung der essentiellen Nährstoffe 1200 kcal täglich nicht unterschreiten. Rein wissenschaftlich gesehen ist somit ein gesunder Gewichtsverlust von 500 g pro Woche, also 2 kg pro Monat realistisch und gesund.
Viel trinken unterstützt das Abnehmen. Das ist wohl den meisten bekannt. Werden in das Wasser zusätzlich Ingwer und/oder Zitrone gegeben, schaltet das aber noch einen "Turbo" an. Denn beide Lebensmittel kurbeln den Stoffwechsel und somit die Kalorienverbrennung an. Bei Ingwer ist der Wirkstoff Capsaicin für den Antrieb des Kreislaufs und der Verdauung verantwortlich, bei Zitrone wirkt Vitamin C als Fettkiller.
Lässt du Mahlzeiten aus, schaltet dein Körper auf Energiesparmodus, weil er denkt, du würdest verhungern. Dadurch beginnt ein Teufelskreis: Dein Stoffwechsel fährt herunter und sobald du etwas isst, schießt dein Blutzuckerspiegel in die Höhe, was zu Heißhunger führt. Das führt dann schnell zu Gewichtszunahme und ist wahnsinnig ungesund für deinen Organismus. Ausnahme: Intermittent Fasting, bei dem du täglich oder an bestimmten Tagen über einen festgelegten Zeitraum fastest.
8.	DasbesteMittel für die Abnahme ist Sport und so dachte ich immer, bis ich 37 Jahre alt nicht wurde. DieKindersindetwasgewachsen, und für den Sport bleibt keine Zeit sowieso übrig! Ichhabedas Übergewicht zugenommen, obwohl ich begann, morgens die Morgengymnastik zu machen, nutzlos. Die Schwester brachte mir das Schokoladegetränk, in dessen Zusammensetzung Glukomannanist, jetzt sind solche Diäte modisch. Sie hat gesagt, trink es, es wird genau keinen Schaden geben. MeineSchwesterverstehtsichinallen modischen und nützlichen Stückchen, ich vertraue ihr darin. IchhabeallerdingimzweitenMonatdasErgebniserreicht, aber ich bin sowieso zufrieden, und ob, ich begann schon Sorgen machen, dass ich mehr schlank nicht sein kann!

Wenn Sie dazu neigen, zu viel zu essen, sollten Sie einmal versuchen, eine Ihrer täglichen Mahlzeiten durch einen grünen Smoothie zu ersetzen oder einen Smoothie als Vorspeise zu sich zu nehmen. Mit „Smoothie“ ist hier kein gekauftes Fertiggetränk gemeint, das meist viel zu viel Zucker und andere ungünstige Zutaten enthält, sondern ein selbst gemachter grüner Smoothie aus Früchten, grünem Blattgemüse, Wasser und – nach Geschmack – etwas Mandelmus, Ingwer, Vanille o. ä.
Wer dauernd futtert, hat dauernd einen ­erhöhten Insulinspiegel. Nur wenn dieser absinkt, kann der Körper Fettdepots anzapfen. Regelmässige Pausen zwischen Mahlzeiten entlasten den Organismus. Mahlzeiten auslassen kurbelt den Fettstoffwechsel an. Wer figurbewusst ist, sollte deshalb zwei- bis dreimal pro Tag essen. Wichtig ist, dass man richtig satt wird, also viel Eiweiss, Nahrungsfasern und Nahrungsvolumen zu sich nimmt.

Zugegeben, allzu viel gibt es bei der Hauruck-Diät nicht zu essen. Wenn du zwischendurch Hunger schiebst wäre mein erster Ratschlag, einfach mehr Wasser zu trinken. Oder die Portionen sind zu klein. Ein richtig großer Teller Gemüsesuppe mit viel frischem Gemüse (in Stücken, damit etwas zum Kauen im Teller liegt) macht lange satt. Also entweder die drei Mahlzeiten so gestalten, dass sie besser satt machen. Notfalls auf 1-2 Zwischenmahlzeiten setzen: Karotte, Apfel, vor allem aber Salatgurke oder Tomate sind hierfür optimal. Denn sie haben viel Wasser, gleichzeitig nur wenige Kalorien. Sorry, aber wer schnell viel abnehmen möchte, für den kommen Pausenbrot, Banane oder Müsli für zwischendurch eher weniger in Frage.
Mitunter kommt es jedoch vor, dass die Ursache trotz eines gründlichen Check-up länger unklar bleibt. Studien zufolge trifft das bei etwa jedem Fünften zu. Für die Prognose sollen daraus keine Nachteile entstehen. Insofern halten Ärzte es dann für vertretbar, den Betroffenen lediglich von Zeit zu Zeit kontrollhalber einzubestellen. Das ist eine gute Nachricht, befürchten doch viele bei ungewolltem Gewichtsverlust gleich das Schlimmste, etwa Krebs.
×