Chronische Nierenschwäche: Hauptaufgabe der Nieren ist die Bildung des Urins. Mit ihm verlassen Stoffe den Körper, die dieser nicht mehr benötigt oder die ihm schaden können. Zugleich regeln die Nieren über die Menge und Zusammensetzung des Harns den Flüssigkeitshaushalt, und sie sorgen für ein physiologisches Säure-Basen-Gleichgewicht sowie eine ausgeglichene Mineralstoffbilanz. Schließlich sind sie für Blutdruckregulation mitverantwortlich. Zu chronischer Nierenschwäche (Niereninsuffizienz) können beispielsweise Nierenentzündungen, Gefäßkrankheiten, Diabetes und Bluthochdruck führen. Es gibt verschiedene Stadien der Niereninsuffizienz. Am Ende steht ein Nierenversagen. Die Betroffenen überleben es nur durch eine Nierenersatztherapie: regelmäßige Blutwäsche (Dialyse) oder Nierenverpflanzung. Gewichtsverlust ist ein Symptom des Endstadiums. Dem gehen häufig Appetitlosigkeit und Erbrechen sowie andere Krankheitszeichen voraus. Welche das sind und wie Ärzte eine Nierenschwäche behandeln, steht im Ratgeber "Nierenversagen".


De zandscheidingsinstallatie heeft een nominale input capaciteit van 20 ton/uur en is gericht op de scheiding van zanddeeltjes uit diverse (vervuilde) influenten die zowel per as als per schip kan worden aangevoerd. Het doel van het proces is om herbruikbare categorie 1 zand (grond) te verkrijgen waarbij door middel van ontwatering, de reststromen zoveel mogelijk worden verkleind.
Wer schlecht und zu wenig schläft, wird eher dick. Schlafmangel und -störungen bringen das Hormonsystem aus dem Lot – es wird zu wenig Sättigungshormon Leptin, zugleich aber zu viel Ghrelin ausgeschüttet, das Hunger macht. Auch die Fettverbrennung wird zu wenig angeregt, hingegen wird zu viel von den Stresshormonen Adrenalin und Cortisol aus­geschüttet, die zu mehr Bauchfett führen.

NetDoktor.de arbeitet mit einem Team aus Fachärzten und Journalisten. Wir bieten Ihnen unabhängige und umfassende Informationen rund um die Themen Gesundheit und Krankheit. Sie finden bei uns alle wichtigen Symptome, Therapien, Laborwerte, Untersuchungen, Eingriffe und Medikamente leicht verständlich erklärt. Wir erstellen ausführliche Specials zu Themen wie Sport, Ernährung, Diabetes oder Übergewicht. Journalisten berichten in News, Reportagen oder Interviews über Aktuelles in der medizinischen Forschung. In der Rubrik Test & Quiz sowie in den Diskussionsforen können Sie schließlich selbst aktiv werden!
Abnehmen auf natürliche und unkomplizierte Weise ist der Wunsch vieler Menschen. Chemische Diätprodukte, die teils erhebliche Nebenwirkungen haben und mit vielen unbekannten chemischen Zusätzen versehen sind schrecken aber viele Leute ab. Green Coffee Bean Max setzt genau hier an. Es enthält nur einen einzigen, rein pflanzlichen Wirkstoff. Es kommt ohne Zusatzstoffe und Haltbarkeitsmittel aus. Green Coffee Bean Max wird zu 100 % aus grünen, ungerösteten Kaffeebohnen hergestellt. Die enthaltenen Wirkstoffe genügen um ein natürliches, einfaches und sehr wirkungsvolles Mittel zur Gewichtsabnahme herzustellen.

Achtsames Essen ist laut der Ernährungsexpertin McKenzie Flinchum für eine gesunde Ernährung unerlässlich. „Wir neigen dazu, aus vielen anderen Gründen außer Hunger zu essen, einschließlich Langeweile, dem Wunsch nach Belohung oder Heißhungerattacken", sagt sie. „Wenn sich eine Person während des Essens hinsetzt, ist sie oder er bewusster und kann besser auf den gesamten Prozess achten."

Auch wenn es in der schnelllebigen Zeit verpönt scheint: Alles braucht seine Zeit. Da sind die ungeduldigen Schnelldiäten einfach nur Blödsinn. Allein der Begriff "Diät" suggeriert eine vorübergehende Einschränkung des Genusses, die danach wieder beendet wird. So wird das nichts. Es geht nur mit einer Änderung der Lebensweise und zwar auf Dauer. Dann ändern sich Erwartungshaltungen, Geschmackspräferenzen, Situationsantworten auf Langeweile, Stress usw. Das muss dann auf Dauer geschehen und ist dann ein neues Programm für den Rest des Lebens.

Doch offenbar sind Spritzen gar nicht nötig, um in den Genuss der natürlichen Hungerbremse zu kommen: Rachel Batterham und ihre Kollegen vom University College in London haben herausgefunden, dass eine proteinreiche Diät den gleichen Effekt hat. In Versuchen mit Labormäusen fanden sie heraus, dass viel Eiweiß in der Nahrung dazu führt, dass der Köper größere Mengen des Anti-Hunger-Hormons ausschüttete.


Sport ist genauso wichtig wie die Ernährung, um gesund zu bleiben, zu werden oder eben abzunehmen. Wer sich direkt vornimmt fünf Mal die Woche zum Sport zu gehen und voll Power gibt, wird schnell an seine Grenzen kommen. Wer vorher nie Sport gemacht hat oder nach langer Zeit wieder anfangen will, sollte es also langsam angehen und Schritt für Schritt steigern. Erst zwei Mal die Woche zum Fitness gehen, nach vier Wochen dann drei Mal und so weiter. Und vielleicht auch nicht gleich den Power-Cycling-Kurs wählen, sondern auf’s Laufband schwingen.
Wir gehen die Ernährungspyramide Stufe für Stufe mit Ihnen hoch und zeigen Ihnen, wie man auf jeder der sieben Stufen mindestens 100 Kilokalorien täglich einspart. So sollten Sie im Monat zwei bis vier Kilo abnehmen – die ideale Geschwindigkeit, um das Gewicht danach auch zu halten. Nach der Theorie gibt es noch einen Praxistipp: Wir haben das Schäfchen-Zählen für Sie neu interpretiert und begleiten Sie so für die nächsten fünf Wochen!
Walnüsse sind reich an Vitaminen, Mineralstoffen und Omega-3-Fettsäuren. Sie schützen vor Diabetes (Typ II) und Bluthochdruck. Eine Studie der Harvard Medical School ergab, dass Walnüsse den Appetit reduzieren und einen wichtigen Beitrag zur Gewichtsreduktion leisten können. Andere Studien wiesen nach, dass auch Mandeln trotz oder gerade wegen Ihres hohen guten Fettgehaltes (ca. 50%) den Appetit dämpfen. Mandeln enthalten genauso viel Eiweiß wie Fisch (21%). Eiweiß führt bekanntermaßen zu einem starken Sättigungseffekt.
Stimmt nicht – und zwar aus gleich mehreren Gründen. Wer die leichte Variante eines Lebensmittel isst, der nimmt tendenziell mehr davon zu sich. Und das kann fatal sein. Produkte, die weniger Fett enthalten, enthalten dafür oft mehr Zucker. Produkte, die wiederum weniger Zucker haben, enthalten dafür meist mehr Fett. Wer auf den Verpackungen die Nährwertangaben vergleicht, stellt häufig fest, dass die Light-Version genauso viele oder gar mehr Kalorien hat, als das Ausgangsprodukt. Foto: iStock/Karisssa
Mit der so genannten Atkins-Diät, die Kohlenhydrate fast völlig vom Speisezettel verbannt und dafür auf fett- und eiweißreiche Kost setzt, habe der Ansatz allerdings nichts zu tun: Radikaler Kohlenhydratverzicht sei gesundheitlich ausgesprochen bedenklich. „Zu einer solchen Ernährung würde kein Mediziner raten“, erklärt die Forscherin. Interessant sei eine Diät, die den Anteil der Eiweißkalorien mit magerem Fleisch, Sojaprodukten und Eiern auf 30 bis 35 Prozent verdopple, ohne auf Kohlenhydrate aus Getreide, Gemüse und Obst zu verzichten.
Zum Binden von Suppen und Saucen verwenden Sie Mehl oder Maisstärke mit Milch verrührt statt der üblichen fetten Einbrenn. Verzichten Sie lieber auf den „Schuß“ Obers oder den Becher Crème fraîche – ein Löffel Kaffeeobers oder Sauerrahm tut’s auch (wenn überhaupt nötig). Pürieren Sie etwas Gemüse oder eine gekochte Kartoffel mit – das macht die Suppe oder Sauce auch sämiger.
Tuberkulose (TBC) tritt vermehrt bei untergewichtigen, körperlich geschwächten oder chronisch kranken Menschen, darunter auch AIDS-Patienten, auf. Heute betrifft sie überwiegend nur die Lungen, ist sehr gut behandelbar und heilt in den meisten Fällen aus. Zu den Symptomen, die bei allen drei Krankheiten vorkommen können, gehören unter anderem Fieber oder erhöhte Temperatur, vermehrtes Schwitzen oder Nachtschweiß sowie Gewichtsverlust.
Afhankelijk van uw vracht, de route en de weersomstandigheden, ontstaat er (veel) vervuiling aan de onderzijde van de trailer. Deze vervuiling hoopt zich iedere dag weer op, zichtbaar en onzichtbaar. Tijdig schoonmaken zorgt ervoor dat er geen corrosie ontstaat en voorkomt het aantasten van het onderliggende materiaal. En dit scheelt onnodige kosten.
Um abzunehmen, ist prinzipiell eine negative Energiebilanz notwendig. Mit anderen Worten: Sie müssen mehr Kalorien verbrauchen, als Sie aufnehmen. Am besten funktioniert das mit einer Umstellung der Ernährungsgewohnheiten und mehr Bewegung. Für ein gesundes Abnehmen sollten Sie täglich 500 bis allerhöchstens 1.000 Kilokalorien unterhalb Ihres täglichen Kalorienbedarfs aufnehmen. Auf diese Weise verlieren Sie in der Regel pro Woche circa 0,5 bis 1 Kilogramm Körperfett.
Das kommt ganz darauf an, wie du DANACH weiter machst! Wenn du danach gleich (schlecht) weiter isst wie davor, dann wird dir diese Gemüsesaftkur hier nicht viel helfen. Es liegt alles an dir und der Frage, was DU bereit bist zu tun, um einen gesunden Körper und ein glückliches Leben zu haben. Auch wichtig: In aller erster Linie wirst du mit dieser Kur hier viel Wasser verlieren und dadurch sehr schnell sehr viel abnehmen. Um diesen Effekt des Gewichtsverlusts aber beizubehalten, ist es essentiell wichtig, dich danach weiterhin gesund zu ernähren. Das heißt: Kein Zucker, keine industriell verarbeiteten Lebensmittel und am besten auch keine Auszugsmehle. Merke dir: Wie du DANACH weiter machst ist viel viel wichtiger, als jede temporäre Diät oder Kur, die du jemals machen kannst!

Pfefferminze in Form von Tee oder Zahnpasta kann Heißhungerattacken nachweislich bremsen. Der frische Geschmack im Mund hindert uns daran, uns über die Tafel Schokolade herzumachen. Der Geruch aktiviert zudem den Fettstoffwechsel und regt Leber sowie Galle an. Also einfach mal zur Zahnbürste greifen, wenn die Lust auf Süßes aufkommt. Ihre Zähne freuen sich. Mehr zum Thema Zahngesundheit erfahren Sie auf vital.de

Medikamente gegen Krebs (Chemotherapeutika oder Zytostatika), Abführmittel, bestimmte Arzneien gegen Asthma wie zum Beispiel Theophyllin (heute nur noch Reservemittel), Schilddrüsenhormonpräparate, sogenannte Herzglykoside (Digitalispräparate) oder Antidiabetika wie Metformin können auf unterschiedliche Weise zu einem Gewichtsverlust beitragen. Auch Genussmittel wie Alkohol und Nikotin oder Drogen wie Kokain sind hier zu nennen. Nikotin steigert den Energieverbrauch des Körpers, dämpft den Appetit, etwa auch die Lust auf Süßes, und scheint den Fettansatz etwas zu bremsen. Alles zusammen erklärt, warum bei einem Rauchstopp und gleichbleibender Kalorienzufuhr das Körpergewicht zumindest kurzfristig ins Plus gerät. Dies sollte Rauchstoppwillige aber nicht abschrecken. Leichtes Übergewicht (siehe oben: BMI) ist für die Gesundheit auf jeden Fall besser als Untergewicht, Rauchen dagegen schädigt den Körper fast auf der ganzen Linie. Wer sich als Ex-Raucher auf einen rundum gesünderen Lebensstil einstellt, wird auf Dauer sicher auch sein Gewicht gut in der Balance halten.
Die Studie erfolgte über drei Monate an 38 Frauen mit Übergewicht. Wer täglich vor dem Frühstück einen Spinatdrink aus fünf Gramm Spinatextrakt zu sich nahm, durfte sich im Vergleich zur Placebo-Studienteilnehmern annähernd über einen den doppelten Gewichtsverlust freuen. Die im Spinat enthaltenen Mineral- und Vitalstoffe wie Kalium, Magnesium und Vitamin C sorgten während der Diät für eine ausgewogene Nährstoffversorgung. Weil das Superfood auch Nitrate enthält, unterstützt es außerdem den Muskelaufbau, wirkt entzündungshemmend und erweitert die Blutgefäße. Na, wer hätte gedacht, dass Popeyes Superkraft auch im realen Leben erreichbar ist.
Dass Eiweiß euch in der Diät perfekt unterstütz, hab‘ ich euch schon oft gesagt. Ganz weit vorne: Das gute alte Frühstücksei! Wenn ihr das regelmäßig esst, produziert euer Körper mehr vom Anti-Hunger-Hormon Ghrelin und stillt so euren Appetit auf ganz natürlichem Weg. Klar könnt ihr Eier auch mittags, abends oder als gesunden Snack essen, aber zum Frühstück punktet ihr direkt doppelt: Mehrere Studien haben gezeigt, dass Eier zum Frühstück die tägliche Kalorienaufnahme ganz schön reduzieren, ohne dass ihr’s bewusst darauf anlegt. Ihr habt einfach weniger Hunger und fühlt euch gut gesättigt, selbst in einer Diät. Der perfekte natürliche Appetitzügler!
Bevor Sie sich voller Frühlingsgefühle auf die überschüssigen Kilos stürzen, haben wir eine einfache Frage an Sie: Welcher Partner wäre Ihnen lieber – einer, der Ihnen das Blaue vom Himmel verspricht, sich aber nach ein paar Wochen aus dem Staub macht – oder einer, der leiser daherkommt, dafür ehrlich ist und bleibt? Wenn Sie auf Luftschlossarchitekten stehen: viel Glück! Wenn Sie Nachhaltigkeit schätzen: herzlich willkommen! Im Ernst: Der Fitness- und Abnehm-Markt ist doch längst zum Tummelplatz der Schwindler und Schreihälse geworden. Ganz abgesehen von den skurrilen Diätauswüchsen und Abnehm-Tipps der Promis, die sich mit Schwangerschaftshormonen selbst austricksen oder ernsthaft meinen, sich nur noch von Licht ernähren zu können (siehe Kasten unten). Aber weil viele Menschen sich nun mal so sehr nach Schmetterlingen im (hoffentlich irgendwann einmal schön flachen und durchtrainierten!) Bauch sehnen, funktioniert die Abnehm-Maschinerie.
Also gaukeln wir unserem Körper für ganze 4 Tage vor, dass jetzt wieder andere Zeiten abbrechen würden. Liegt der tägliche Kalorienbedarf bei 2.500 Kalorien nehmen wir diese zu uns. Und zwar primär in Form von Proteinen. Jede Mahlzeit in dieser Trainingsphase sollte erst einmal aus Eiweiß bestehen, dann kommen Kohlenhydrate sowie Fette hinzu, im Prinzip wie in der 50-40-30 Eiweiß Diät beschrieben, nur eben ohne ein Kaloriendefizit.
Zwar ist die Studie mit 40 Teilnehmern relativ klein, sie liefert aber einen weiteren Beleg für die positiven Auswirkungen der Gewichtsreduktion. Der Body-Mass-Index der teilnehmenden Probanden, die keine weiteren Erkrankungen hatten, lag im Durchschnitt bei knapp 38 - ab 30 gelten Menschen als fettleibig. Ein Teil der Testgruppe wahrte sein Gewicht, die übrigen Männer und Frauen nahmen im Zuge einer sechsmonatigen Diät rund fünf, zehn oder 15 Prozent an Körpergewicht ab. Währenddessen wurden ihre Blutwerte und andere gesundheitlich relevante Daten wie Blutdruck und Herzfrequenz überwacht. 19 der Probanden erreichten eine fünfprozentige Gewichtsreduktion.
Ein einfacher Schritt, den du unternehmen kannst, um gesünder zu essen und Gewicht zu verlieren, ist es, die Sandwiches zum Mittag wegzulassen und sie entweder durch einen herzhaften Salat oder Hühnchen oder Fisch zu ersetzen. Selbst wenn du einfach nur die Pommes als Beilage weglässt, kann dies deinem Körper gut tun, auch wenn es am besten ist, wenn du sie durch Nüsse oder Käse ersetzen kannst, damit sich dein Körper satt fühlt. Wenn Abnehmen als Grund nicht ausreicht, die Kohlenhydrate zu beschränken, wisse, dass dies auch dein Risiko für Diabetes stark senken kann.[7]
Leitsymptome sind neben dem Gewichtsverlust chronische Durchfälle und / oder sogenannte Fettstühle, da oft die Fettaufnahme im Darm beeinträchtigt ist. Dadurch kann nicht nur ein Nährstoffmangel, sondern auch ein Vitamin- und Mineralstoffdefizit auftreten. Mögliche Folgen: Schwellungen durch Eiweißverlust, Blutarmut durch Vitamin-B12- oder Folsäuremangel, Muskelschwäche bei zu niedrigem Kalium im Blut, Muskelkrämpfe infolge Kalziummangels, der wie Vitamin-D-Mangel auch die Knochen schwächen kann, Nachtblindheit durch zu wenig Vitamin A, Blutungsneigung, wenn es an Vitamin K fehlt. Hinzukommen weitere Symptome durch die verursachenden Krankheiten selbst.
×