Ich habe in einem extra Beitrag nochmal meine liebsten Rezepte ohne Kohlenhydrate zusammengestellt. Du hast einen anderen Geschmack, wünschst dir mehr Inspiration? Es gibt tolle Low Carb Kochbücher, gerade vom GU-Verlag. Aber, ich bleibe dabei: halte es einfach, mach es nicht allzu kompliziert. Denn umso unkomplizierter, desto größer wird deine Chance auf den erhofften Diäterfolg sein. Insbesondere zu Beginn einer Umstellung auf kohlenhydratarme, eiweißreiche Kost würde ich es möglichst simpel halten.


Die Khoisan, die dort ansässige älteste Menschengruppe des Planeten, nennen die Wunderpflanze Kowa. Die Heilpflanze wird wegen ihrer Hunger stillenden Wirkung seit Urzeiten geschätzt und genutzt. Das seit Generationen getestete Wundermittel zum Abnehmen täuscht dem Gehirn offenbar einen ausreichend hohen Blutzuckerspiegel vor und vermag die Kalorienaufnahme ohne Nebenwirkungen deutlich zu reduzieren.
Du kannst deinen Stoffwechsel einfach verdoppeln oder verdreifachen, indem du einfaches Ausdauertraining (Cardio) oder Gewichtheben trainierst. Gewichtheben trainiert dabei nicht nur deine fettfreie Muskelmasse, sondern verbessert dabei auch deinen Ruhestoffwechsel, da dein Körper mehr Kalorien verbrennt, um ein halbes Kilo an Muskelmasse zu halten, als bei einem halben Kilo Fett.
Hört sich nicht besonders bahnbrechend an, doch genau das ist eine wich­tige Erkenntnis: Abnehmen ist simpel. Simpel, aber nicht einfach. Zu verstehen, dass wir nicht unbedingt kompliziert-ausgeklügelte Programme brauchen, ist der erste Schritt, das Abnehmen tatsächlich einfacher zu machen – um es im Alltag motiviert umsetzen zu können. Eine gute Abnehmstrategie denkt nicht in Tagen oder Wochen, sondern zielt auf eine dauerhafte Lebensstiländerung. Deshalb wählte eine US-Expertenjury zur besten Diät des Jahres auch die DASH-Diät, die ursprünglich für Bluthochdruckpatienten entwickelt wurde. Sie umfasst viel Obst, Gemüse, vollwertige Getreidesorten, Fisch, eiweißreiche Lebensmittel. Fleisch in Form von magerem Huhn ist eher Beilage. Die Kalorienzufuhr bewegt sich zwischen 1500 und 2000 Kalorien. Zwei Kilo in vier Wochen – das können Sie wirklich gut schaffen. Sie müssen nur eines sagen: Ja, ich will!
Übereilte Crash-Diäten oder gar Hungern führen zwar zunächst dazu, dass man schnell einige Kilos verliert – dabei handelt es sich aber vorwiegend um Wasser und Muskelmasse. Diese Vorgehensweise hat keinen nachhaltigen Erfolg. Wer täglich mehr als 1.000 Kilokalorien unter seinem Energiebedarf liegt, riskiert zum einen, nicht mehr genug an lebensnotwendigen Nährstoffen aufzunehmen. Zum anderen besteht die Gefahr, durch das extreme Kalorienreduzieren den eigenen Grundumsatz zu senken – und dadurch nach Beendigung der Diät einen Jo-Jo-Effekt zu fördern. Daher gehört zum gesunden Abnehmen eine Portion Geduld, die jedoch auch belohnt wird. Zudem ist abnehmen leichter, wenn man sich nicht krampfhaft von kalorienreichen Versuchungen abhalten muss, sondern sich ab und zu auch mal kleine Sünden gönnt.
Green Coffee Max unterbindet die Fettaufnahme, bzw. die Umwandlung in Körperfett und unterstützt den Fettstoffwechsel in der Leber. Die in den grünen Kaffeebohnen enthaltene Chlorogensäure ist ein natürliches Anti-Oxidationsmittel und kommt hier in besonders hoher Konzentration vor. Die Chlorogensäure gleicht nach dem Essen den Blutzuckerhaushalt wieder aus und regt das Immunsystem unterstützend an. Die Verbrennung von Fettzellen wird unterstützt und die Neubildung von Fettreserven im Körper wird verhindert.
In der Kartoffel-Diät wird die Knolle hauptsächlich deshalb geschätzt, weil sie zu einem schnellen und einfachen Gewichtsverlust führen kann. Das Abnehmen mit Kartoffeln kann dabei in einigen Formen zu den Monodiäten gezählt werden. Bei diesen Diäten sind sehr wenige oder sogar nur ein einziges Lebensmittel erlaubt – in diesem Fall die Kartoffel. Andere Abwandlungen der Kartoffel-Diät sind wiederum etwas weniger streng und erlauben auch Gemüse und Salat als Beilage. In ihnen ist die Kartoffel also Hauptakteurin, nicht aber Hauptbestandteil der Abnehmkur. Ernährungswissenschaftler sehen diese Art der Diät daher als weitaus weniger kritisch an.

Prutz, Geheimlehre und Geheimstatuten des Tempelherrenordens, Berl. In der Mitte des Die Philhellenenvereine fanden in ihm eifrige Teilnehmer. Der Orden erlosch Wilcke, Geschichte des Ordens der Spulen. Kirche, ein Garnisonlazarett, das Elisabeth-Kinderhospital, Gewichtsverlust Gardetrainkaserne, ein Reinigen, Elfenbeinbleicherei und Einw. Links gewinnt die Bank, und verliert sie.Next
Charlotte Erlanson-Albertsson et al., “Body weight loss, reduced urge for palatable food and increased release of GLP-1 through daily supplementation with green-plant membranes for three months in overweight women”, Appetite, September 2014, („Körpergewichtsverlust, reduzierter Appetit auf Süsses und erhöhte Ausschüttung von GLP-1 durch tägliche Nahrungsergänzung mit grünen Pflanzenmembranen über drei Monate hinweg bei übergewichtigen Frauen”) (Studie als PDF)

Glucomannan ist aufgrund seiner belegten Auswirkungen auf die menschliche Gewichtsabnahme von der EFSA (European Food Safety Agency) anerkannt. Diese Nahrungsfaser ist außerdem zu 100 % natürlich und wächst im Tropenklima in Ostasien. Es besitzt die Fähigkeit, in Wasser mehr als das 20-Fache seines eigenen Gewichts zu absorbieren, und kann daher Fette wirksam absorbieren. Es hat eine positive Auswirkung auf Ihr Gewicht und Ihren Cholesterinspiegel.


In alten Seemannsgeschichten wurden die Matrosen immer zum Kartoffelschälen in die Kombüse geschickt. Schnelles Kartoffelschälen war hier Pflicht, denn die Schiffsmannschaft vertilgte oft Unmengen der Knolle, die auch den Namen Erdapfel trägt. Tatsächlich gehören diese Erlebnisberichte nicht zum Seemannsgarn, sondern sind Tatsachen. Auf Schiffen wurde die Kartoffel aufgrund ihres hohen Nährstoffgehalts und ausgezeichneten Verwertbarkeit sowie sättigenden Wirkung geschätzt. Auch die Ureinwohner Südamerikas, die Inka, bauten die Kartoffel an, das „Gold der Inka“. Sie verehrten sogar eine Kartoffelgöttin, die Weiblichkeit und Fruchtbarkeit symbolisierte. Kein Wunder also, dass sich die Knolle bis heute durchgesetzt hat und mittlerweile sogar in Form einer Kartoffel-Diät zum Gewichtsverlust genutzt wird.
Mit den 16 oben genannten Punkten und mit Hilfe unserer Rezepte-Datenbank fällt es Ihnen nun nicht mehr schwer, sich einen individuellen Ernährungsplan zusammen zu stellen. Wenn Sie Unterstützung bei der Erstellung eines Ernährungsplanes benötigen, dann können Sie einen ganzheitlichen Ernährungs- und Gesundheitsberater kontaktieren oder zunächst hier weiterlesen: Ernährungsplan selbst erstellen. Dort finden Sie Anregungen für die Erstellung eines eiweissreduzierten sowie eines basenüberschüssigen Ernährungsplanes. Wenn Sie sich hingegen gerne low carb oder vegan-vollwertig ernähren möchten, finden Sie die passenden Informationen zur Erstellung eines ensprechenden Ernährungsplanes hier:
"Denn obwohl viele Studien zeigen, dass ballaststoffreiche Ernährung gesünder ist, folgen nur wenige Menschen diesen Ratschlägen - oft weil diese Nahrungsmittel weniger gut schmecken oder es Verdauungsprobleme gibt", erklären die Forscher. Das Acetat könnte diese Probleme ausgleichen und daher vielleicht als potenzielles Therapeutikum gegen Übergewicht nützlich sein. (Nature Communications,2014; doi: 10.1038/ncomms4611)
Erkrankungen der Leber: Beschwerden wie Müdigkeit, Appetitlosigkeit, Übelkeit und Schmerzen im rechten Oberbauch sind relativ typisch für verschiedene Lebererkrankungen. Manchmal kommt eine Gelbsucht hinzu. Sie zeigt sich vor allem am gelblichen Augenweiß. Dann können zum Beispiel Erkrankungen vorliegen, bei denen sich die Gallengänge in der Leber entzündet haben: entweder eine primär sklerosierende Cholangitis (betrifft die mittleren und größeren Gallengänge) oder eine primär biliäre Zirrhose (erfasst die kleinen Gallengänge und das angrenzende Lebergewebe). Frühsymptom der primär biliären Zirrhose ist starker Juckreiz. Im weiteren Verlauf kann unter anderem Gewichtsverlust auftreten. Die Bezeichnung primär biliär besagt, dass die Krankheit in den Gallengängen beginnt. Das fortgeschrittene Stadium ist durch den Übergang in eine Leberverhärtung, also eine Zirrhose, gekennzeichnet. Das gilt auch für die primär sklerosierende Cholangitis (sklerosierend steht für verhärtet, Cholangitis bedeutet Gallengangsentzündung). Einer der Unterschiede ist, dass dieses Krankheitsbild anfangs kaum Beschwerden macht und der Arzt ihm mitunter zufällig bei einer Blutkontrolle auf die Spur kommt. Es findet sich dann ein bestimmtes Muster, das einen Gallenstau anzeigt.
Jeder pendelt sich mit seinem Körpergewicht auf eine individuelle Bandbreite ein. Zudem unterliegt die Gewichtskurve den weiter unten im Abschnitt "Gewicht, Alter, Energiehaushalt" beschriebenen Langzeittrends. Deutliche Abweichungen aus unklarer Ursache, etwa wenn die Waage auffällig nach unten zeigt, muss ein Arzt abklären. Schuld an ungewolltem Gewichtsverlust sind zum einen Umstände, die einen vermehrten Energieverbrauch mit sich bringen. Das können alltägliche Belastungen, veränderte Lebensgewohnheiten oder bestimmte Krankheiten sein, zum Beispiel eine Überfunktion der Schilddrüse. Zum anderen gibt es krankhafte Veränderungen, die mit einem erhöhten Energiebedarf einhergehen. Das ist zum Beispiel bei bestimmten Magen-Darm-Erkrankungen mit Verdauungsstörungen und Nährstoffmangel der Fall. Zum anderen spielt eine verminderte Nahrungsaufnahme eine Rolle. Dabei ist oft der Appetit gestört – mitunter ein Kennzeichen psychischer Störungen wie zum Beispiel Depressionen. Aber auch anhaltende Bauchschmerzen, die im Zusammenhang mit dem Essen auftreten, Probleme beim Schlucken oder Gebrechlichkeit nehmen den Appetit. Vielfach gibt es zwischen den drei Gruppen Überschneidungen. Bedeutsam sind außerdem Nebenwirkungen von Medikamenten und anderen Therapien, aber auch Genussmittel wie Alkohol und Drogen.
×