Die eingangs erwähnte Appetitbremse Topinambur verdankt ihre Appetit zügelnde Wirkung dem Umstand, dass die Knolle zu etwa 16% aus einem unverdaulichen Kohlenhydrat namens Inulin besteht. Inulin ist ein löslicher Ballaststoff, der große Mengen Wasser bindet, im Magen aufquillt und so zu einem lang anhaltenden Sättigungsgefühl führt. Inulin wird verhält sich blutzuckerneutral. Die besonders bei Diabetikern beliebte Wurzelknolle wird erst von den Bakterien im Enddarm zu kurzkettigen Fettsäuren verstoffwechselt. Dei Gefahr der Gewichtszunahme durch einen hohen Insulinspiegel ist damit gebannt.
Sie haben sich in der Pfanne ein Stück Fleisch, Fisch oder auch Kartoffeln gebraten? Dann saugen Sie überflüssiges Fett mit der Küchenrolle ab. Einfach das Fleisch auf das Tuch legen und es mit einem zweiten Tuch abdecken, kurz warten, fertig. Das spart deutlich Kalorien, aber der Geschmack bleibt. Unser Diät-Tipp: Besitzen Sie eine beschichtete Pfanne, können Sie das Essen auch ganz ohne Öl anbraten oder nur sehr wenig Öl verwenden.
Hört sich nicht besonders bahnbrechend an, doch genau das ist eine wich­tige Erkenntnis: Abnehmen ist simpel. Simpel, aber nicht einfach. Zu verstehen, dass wir nicht unbedingt kompliziert-ausgeklügelte Programme brauchen, ist der erste Schritt, das Abnehmen tatsächlich einfacher zu machen – um es im Alltag motiviert umsetzen zu können. Eine gute Abnehmstrategie denkt nicht in Tagen oder Wochen, sondern zielt auf eine dauerhafte Lebensstiländerung. Deshalb wählte eine US-Expertenjury zur besten Diät des Jahres auch die DASH-Diät, die ursprünglich für Bluthochdruckpatienten entwickelt wurde. Sie umfasst viel Obst, Gemüse, vollwertige Getreidesorten, Fisch, eiweißreiche Lebensmittel. Fleisch in Form von magerem Huhn ist eher Beilage. Die Kalorienzufuhr bewegt sich zwischen 1500 und 2000 Kalorien. Zwei Kilo in vier Wochen – das können Sie wirklich gut schaffen. Sie müssen nur eines sagen: Ja, ich will!

Mandeln als natürliche Appetitzügler?! Ja! Lasst euch von den vielen Kalorien und dem stattlichen Fettgehalt nicht abschrecken, Leute! Zum einen sind das überaus gesunde Fettsäuren, die euch sogar beim Abnehmen und beim Muskelaufbau unterstützen, zum anderen steuern die enthaltenen Proteine in der Kombination mit den Ballaststoffen den Insulinspiegel. Bedeutet: Heihunger adé!
Wer zu Hause selber kocht, hat die Kontrolle darüber, wie gesund oder ungesund das Gericht ist. Wer also abnehmen will, sollte viel selber frisch zubereiten. Essen gehen ist da eher schwierig, da man nie weiß welche Produkte genutzt werden und vor allem welche unnötigen, ungesunden Zusätze enthalten sind. Sich in einem Restaurant zu verköstigen sollte also definitiv eine Ausnahme und besonderen Anlässen vorbehalten bleiben – was jedoch schon das Wochenende sein kann.
Der Artischockenextrakt hingegen ist natürlich koffeinfrei und wirkt als Schlankmacher auf ganz unterschiedlichen Ebenen: Artischockenextrakt hilft bei der Entgiftung und Entschlackung (je weniger Gifte und Schlacken, umso schneller nimmt der Organismus ab), beschleunigt direkt den Fettabbau, mässigt nach dem Essen den Blutzuckerspiegel und verhindert Heisshungerattacken. Alle diese Eigenschaften sind mehr als willkommen, wenn man abnehmen möchte.

English: Lose Weight With a Simple Diet, Español: perder peso con una dieta muy simple, Italiano: Perdere Peso con una Dieta Molto Semplice, Português: Perder Peso com uma Dieta Muito Simples, Русский: похудеть с помощью очень простой диеты, Français: perdre du poids en appliquant un régime amaigrissant très simple, Bahasa Indonesia: Menurunkan Berat Badan dengan Diet yang Simpel, 日本語: 簡単なダイエットで減量する, Nederlands: Afvallen met een eenvoudig dieet, العربية: فقدان الوزن باتباع نظام غذائي بسيط
Ich bin selbst als PT tätig und studiert in diesem Bereich. 2kg Fett in 24Std? Bedeutet, dass der Körper 14.000 kcal !!! in dieser Zeit verbrauchen müsste. Mit einem Umsatz von durchschnittlich 2.500 kcal pro Tag (Frau) und 3.000kcal (Mann) sieht man deutlich, dass es nicht möglich sein kann. 14 Tage sind hier realistisch. Viele setzen Gewichtsreduktion mit Körperfettreduktion gleich und vergessen dabei, dass wertvolle Muskulatur und Wasser verloren gehen. Was die Fettverbrennung beides zusätzlich unmöglich macht. Somit gibt es nur einen vernünftigen Schlusssatz: Entweder man hält sich an eine ausgewogene und gesunde Ernährung und bewegt sich dazu, dann wird ein gesunder und ästhetischer Körper mittelfrisitg die Folge sein. Oder ihr hofft auf Wunder und glaubt an Märchen und werdet sehen, dass es nie langfristig und zufriedenstellend klappt! Sich als Wissenschaftler zu betiteln und solche Aussagen zu verbreiten.....muss sich gut anfühlen oder? Dafür brauchst du keine Ernährungswissenschaften studieren, sondern nur BWL ;)
Zur Abklärung der Ursachen befragt der Arzt Sie zuerst zu Ihrer Krankengeschichte (Anamnese). Dazu gehören aktuelle Symptome sowie mögliche Vorerkrankungen. Entscheidend ist es auch abzuklären, ob eine psychische Erkrankung oder Essstörungen der Grund für die Gewichtsabnahme ist. Eine Rolle spielt auch, ob Sie Medikamente einnehmen, die den Gewichtsverlust verursachen könnten.

Es ist eine wichtige Regel vorhanden: Packe deine Waage für diese Woche weg. Genau. Wir wollen nicht, dass du während der Diät täglich auf die Waage stehst. Der Grund ist, dass es wichtig ist in wieweit man sich besser fühlt als wie viel man abgenommen hat. Am siebten Tag kannst du deine Waage rausholen und schauen wie viel du abgenommen hast. Am ersten Tag kannst du alle Früchte essen außer Bananen.
Sie müssen während einer Low-Carb-Diät allerdings nicht vollkommen auf Nudeln und Brot verzichten. Während der Low Carb Diät essen Sie bei ein bis zwei Mahlzeiten noch immer komplexe Kohlenhydrate. Wichtig ist jedoch, dass Sie zwischen den Mahlzeiten nichts essen, was den Blutzuckerspiegel nach oben treibt. Snacks und süße Säfte oder Tees sollten Sie nach Möglichkeit ganz aus Ihrer Ernährung streichen.
Allein durch das Weglassen von Mahlzeiten wird man nicht auf Dauer schlanker werden. Im Gegenteil! Gerade dann, wenn man Gewicht verlieren möchte, sollte man sich ausgewogen und abwechslungsreich ernähren und vor allem auf nährstoffreiches Essen achten, damit der Körper all das bekommt, was er benötigt. Nur dann kann er wirklich loslassen und eingelagerte Fettreserven zum Schmelzen bringen.
Nebenniereninsuffizienz (Addison-Krankheit, Morbus Addison): Die Nebennieren bilden lebenswichtige Hormone für den Blutsalz- und Energiehaushalt wie Aldosteron und Kortisol. Schütten sie nicht mehr genügend Hormone aus – und dafür gibt es viele mögliche Ursachen –, resultiert vor allem zu niedriger Blutdruck und Kollapsneigung. Die Erkrankten verlieren zudem an Gewicht und trocknen aus. Oft leiden sie auch an Appetitmangel, Bauchschmerzen und Übelkeit. Bei starken Belastungen kann es sogar zu krisenartigen Schock- oder Komazuständen kommen. Auffallend ist zudem eine braune Hauttönung.
Psychotherapie: Psychische Beschwerden, beispielsweise Depressionen, lassen sich zwar häufig mithilfe von Medikamenten lindern. Eine weitere Option ist jedoch eine Psychotherapie, etwa eine tiefenpsychologisch fundierte Gesprächstherapie oder eine kognitive Verhaltenstherapie. Insbesondere schwere Essstörungen lassen sich ohne psychotherapeutische Hilfe kaum in den Griff bekommen. Auch Suchtkranke sind nach dem Entzug auf therapeutische Unterstützung angewiesen.
Zu Beginn dieser Ernährungs-Umstellung kann es deshalb sein, dass du das „Low-Carb-Fieber“ bekommst. Der Begriff beschreibt einen Zustand, in dem du dich schlapp, reizbar und ständig hungrig fühlst und womöglich auch Kopfschmerzen hast. Hervorgerufen werden diese Symptome durch den Verzicht auf Kohlenhydrate. Das „Fieber“ verschwindet nach wenigen Tagen aber meist wieder. Natrium oder heiße Brühe können in dieser Anfangsphase helfen.
×