Autoimmunerkrankungen: Hier wird das Immunsystem plötzlich gegen bestimmte Strukturen im Körper aktiv: Es sieht sie als feindlich an. Warum das so ist, darüber besteht bislang Unklarheit. Als sicher gilt lediglich, dass es erbliche Einflüsse gibt. Die Autoimmunreaktionen verursachen Entzündungen – oft in mehreren Organen, darunter den Gelenken. Daher werden diese Erkrankungen auch zu den Systemerkrankungen gerechnet. Beispiele für Autoimmunstörungen, die mit Gewichtsverlust einhergehen, sind die rheumatoide Arthritis, die Polymalgia rheumatica, der Systemische Lupus erythematodes (SLE) und die Wegener-Granulomatose. Zu den beiden erstgenannten Krankheiten finden Sie Näheres im Ratgeber "Appetitlosigkeit", Abschnitt "Autoimmunerkrankungen".
Walnüsse sind reich an Vitaminen, Mineralstoffen und Omega-3-Fettsäuren. Sie schützen vor Diabetes (Typ II) und Bluthochdruck. Eine Studie der Harvard Medical School ergab, dass Walnüsse den Appetit reduzieren und einen wichtigen Beitrag zur Gewichtsreduktion leisten können. Andere Studien wiesen nach, dass auch Mandeln trotz oder gerade wegen Ihres hohen guten Fettgehaltes (ca. 50%) den Appetit dämpfen. Mandeln enthalten genauso viel Eiweiß wie Fisch (21%). Eiweiß führt bekanntermaßen zu einem starken Sättigungseffekt.
Milch ist einer der besten Kalziumlieferanten. Studien deuten darauf hin, dass viel Kalzium zum Essen die Fettverbrennung direkt nach einer Mahlzeit ankurbelt, vielleicht sogar für den ganzen restlichen Tag. Australische Forscher kamen überdies zum Schluss, dass die Verwertung eines kalziumreichen Essens zu einer grösseren Wärmeabgabe führt: Eine höhere Kalziumzufuhr bewirkte eine verdoppelte Fettverbrennungsrate. Dabei scheint es besonders dem Bauchfett an den Kragen zu gehen.
Eind 1988 is door de overheid en het bedrijfsleven (toelatinghouders/fabrikanten, handelaren en het landbouwbedrijfsleven) een verpakkingenconvenant afgesproken (te vinden op www.storl.nl). Hierin is overeengekomen dat gebruikers van gewasbeschermingsmiddelen verplicht zijn om verpakkingen direct na het leegmaken te spoelen met voorgeschreven apparatuur.
Manche Betroffenen, die plötzlich bemerken, dass sie ohne nachvollziehbaren Grund abgenommen haben, neigen zunächst dazu, nicht gleich zum Arzt zu gehen. Schließlich ist eine schlankere Linie meist willkommen, wenn ansonsten alles normal erscheint. Insgeheim hält aber viele die Angst vor einer unangenehmen Diagnose zunächst vom Arztbesuch ab. Je nach Beschwerdebild und Befund ergibt sich die Diagnose dann womöglich erst verzögert. Dadurch kann auch mal wertvolle Zeit verlorengehen.
×