De Bional Venal Gel biedt ondersteuning bij zware, vermoeide en belaste benen en/of ontsierde aderen. Deze crème bevat een combinatie van ingrediënten die een goede bloedcirculatie in de benen en voeten ondersteunen. Muizendoorn en paardenkastanje ondersteunen de doorbloeding in de aderen. Gebruik 1 tot 3 keer daags de benen en voeten lichtjes met...
Damit ihr gesund abnehmen und das Gewicht im Anschluss an die Diät auch haltet, ist es wichtig, dass ihr eure Gewohnheiten umstellt. Dazu gehört, dass ihr euch ein neues Essverhalten antrainiert und lernt, welche Lebensmittel viele Kalorien und welche nur wenig haben. Integriert Gemüse, Obst, Vollkorn- sowie fettarme Milchprodukte in euren Alltag und achtet bei der Zubereitung von Speisen darauf, nicht zu viel Fett zu verwenden.
Stundenlang in der Küche stehen und komplizierte Gerichte zubereiten und dabei noch ein komplexes Punktesystem beachten? Das ist nicht füt jeden etwas. Gerade für Berufstätige und Menschen, die in Ihrem Leben einen andernen Fokus setzen wollen als immer nur auf die Ernährung zu achten, ist eine einfache, leichte Diät das Optimum. Der Zeit- und Denkeinsatz für die Diät soll sich in Grenzen halten und dennoch soll die Diät funkionieren. Kein Kalorienzählen, kein Erbsenwiegen – einfach gesund essen und abnehmen.
Radikal abnehmen bedeutet keineswegs, dass pro Woche 2 Kilo purzeln sollten. 1 Kilo auf der Waage zu verlieren wäre optimal, wobei einem Fettverlust von 1,2 kg einem Muskelzuwachs von 0,2 kg gegenüber stehen sollte. Optisch kann das aber durchaus nach 2 Kilos weniger aussehen, durch deine neu gewonnene Körperkontur! Denn erst eine definierte Muskulatur gibt deinem Körper die gewünschte Kontur. Wobei ich ganz klar sagen muss: es ist umstritten, ob Fettabbau und Muskelaufbau gleichzeitig überhaupt funktionieren kann. Deshalb bin ich in einem separaten Artikel nochmals explizit auf dieses Thema eingegangen.
Eines der wirkungsvollsten Kräuter gegen Übergewicht ist die Geißraute (Herba Galegae). Das in Südeuropa beheimatete Kraut aus der Familie der Hülsenfrüchte (Leguminosen), beglückt Abnehmwillige unter anderem mit dem Wirkstoff Galegin, eine Art pflanzliches Insulin, das nachweislich eine anhaltende Blutzuckersenkung, einen niedrigen Insulinspiegel und eine Verminderung der Harnzuckerausscheidung bewirkt.

Natürliche Appetitzügler sind definitiv kein Hokuspokus, sie machen tatsächlich schlank, auch wenn bei vielen Hungerblockern aus der Natur der genaue Wirkmechanismus noch nicht geklärt ist, weil alle Inhaltstoffe der Pflanze synergistisch zusammenwirken, sich also in ihrer Wirkung gegenseitig fördern (Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile).

Ich kenne das Problem. Ich hab mir in einer mehrjährigen Depressionsphase, lange Arbeitslosigkeit und lange Krankheit, ein Gesamtgewicht von fast 190 Kilo angefressen. Es dauerte 3 Jahre wieder auf meine normalen 100 Kilo zu kommen, inzwischen halte ich seit 2 Jahren das Gewicht wieder. Ja, 100 Kilo sind bei mir völlig normal bei 1,74, Körperbau bedingt.


Des einen Freud, des anderen Leid: Wem es endlich gelungen ist, sich seinen Wunsch zu erfüllen und nachhaltig abzuspecken, kann zufrieden sein. Kommen jemandem aber in relativ kurzer Zeit mehrere Pfunde ohne eigenes Zutun abhanden, dann ist das anders zu bewerten. Ärzte horchen auf, wenn ein Patient berichtet, dass die Waage mehr als fünf Prozent Gewichtsverlust innerhalb eines Vierteljahres oder über zehn Prozent in sechs Monaten anzeigt.
×