In ihrer Ursprungsform ist die Kartoffel-Diät als Monodiät entwickelt worden. Hier werden zum Abnehmen ausschließlich Kartoffeln, gemeinsam mit etwas Magerquark (etwa 100 Gramm) und drei Eiern pro Tag gegessen. Der tägliche Kartoffelkonsum liegt dabei bei etwa einem Kilo. Hungergefühle entstehen im Rahmen der Kartoffel-Diät auf jeden Fall keine, denn die Kartoffel ist sehr sättigend. Das liegt nicht nur an dem hohen Kohlenhydratanteil der Kartoffel, sondern auch daran, dass bei der Kartoffel-Diät die biologische Wertigkeit recht hoch ist. Dies bedeutet, dass die Eiweiße der Kartoffel (Proteine) leicht in körpereigene Eiweiße umgewandelt werden können. Durch das Essen von Quark und Eiern fällt es dem Körper noch einfacher, die Kartoffel-Proteine aufzunehmen, was zu einer zusätzlichen Sättigung führt.
Ich bin ein richtiger Mann, keiner der sowieso nur Pute mit Salat isst - nein, mein Speiseplan variiert zwischen Pizza Salami, Lasagne und Spaghetti Bolognese. Ich gehe auch zum Sport, aber eher zum Kraftaufbau, weswegen sich inzwischen ein kleiner Bauch nicht verleugnen lässt. Aber für einen echten Mann ist das kein Problem. Mache ich eben Diät. Und das heißt für mich: knallharte, komplette Änderung meines Lebensstils, von heute auf morgen.
×