Für alle, die lieber Salziges als Süßes essen, gibt es auch einen Trick: Anstatt eine Tüte Chips vor dem Fernseher zu öffnen, bereiten Sie sich eine Schüssel Popcorn zu. Dafür einfach die rohen Körner bei starker Hitze ohne Fett etwa sieben Minuten in einer Pfanne lassen und zwischendurch rühren. Anschließend können Sie die Knabberei leicht salzen. Der Vorteil: 100 Gramm haben rund 320 Kalorien (statt circa 550 Kalorien für 100 Gramm Chips).

Sind Sie eine Naschkatze? Die fettarme Alternative zur Blätterteig-Topfengolatsche, Schwarzwälder Kirschtorte oder Cremeschnitte sind Mehlspeisen aus Germteig, Biskuitteig oder Strudelteig; z.B. Apfelstrudel, Topfentorte (mit wenig Obers) mit Früchten, Biskuitroulade (mit Marmelade gefüllt), Germteigstriezel, … . Nicht nur Torten mit Cremefüllungen enthalten viel Fett. Auch zahlreiche „trockenen“ Kuchen sind mit großen Mengen Fett zubereitet.


Bauarbeiter müssen sich über diesen Punkt wohl keine großen Gedanken machen. Fast alle anderen jedoch sollten ein intensives Training fest in ihren Alltag einbauen. Meist ist hierfür lediglich ein zusätzlicher Zeitaufwand von 10 Minuten nötig. Wobei „zusätzlich“ ein dehnbarer Begriff ist. Ich integriere meine tägliche Trainingseinheit in den Alltag: Während die Suppe auf dem Herd kocht oder das Badewasser einläuft lässt sich diese Zeit wunderbar für mein Liegestütztraining nutzen – so kommen manchmal auch 2-3 kurze Trainingseinheiten am Tag zusammen. Auch die Werbepause vor dem Fernseher kann ein kleines Familienworkout ergeben! Mach doch einen Wettbewerb daraus, wer die meisten Liegestützen schafft bis der Film weiter geht. Anders gesagt: lass dir was einfallen!


Ohne Therapie leidet die Gesundheit erheblich. Es kann zu körperlichen Folgeschäden kommen, etwa an Herz und Nieren, oder zu psychischen Zweiterkrankungen. Häufig sind das Depressionen und Suchtverhalten. Anorexia nervosa verläuft nicht selten tödlich. Die Bulimie lässt sich gut verdecken, daher ist die Dunkelziffer groß. Eine rechtzeitige psychotherapeutische Behandlung ist bei beiden Ess-Störungen dringend geboten. Ansprechpartner sind Fachärzte für Kinder- und Jugendpsychiatrie. Zur Magersucht gibt es hier weitere Informationen.

Es gibt schon Situationen wo Crash Diäten ihren Sinn haben, damit meine ich jetzt nicht die Ananasdiät aus der Freundin. Sondern wenn es um schnelle massive Gewichtsabnahme geht aus gesundheitlichen Gründen. Aber die kann nur mit den anderen Faktoren Hand in Hand gehen wie Bewegung, Ernährung und Durchhalten. Sonst ist der langfristige Erfolg nicht vorhanden.

English: Lose Weight With a Simple Diet, Español: perder peso con una dieta muy simple, Italiano: Perdere Peso con una Dieta Molto Semplice, Português: Perder Peso com uma Dieta Muito Simples, Русский: похудеть с помощью очень простой диеты, Français: perdre du poids en appliquant un régime amaigrissant très simple, Bahasa Indonesia: Menurunkan Berat Badan dengan Diet yang Simpel, 日本語: 簡単なダイエットで減量する, Nederlands: Afvallen met een eenvoudig dieet, العربية: فقدان الوزن باتباع نظام غذائي بسيط
Lässt du Mahlzeiten aus, schaltet dein Körper auf Energiesparmodus, weil er denkt, du würdest verhungern. Dadurch beginnt ein Teufelskreis: Dein Stoffwechsel fährt herunter und sobald du etwas isst, schießt dein Blutzuckerspiegel in die Höhe, was zu Heißhunger führt. Das führt dann schnell zu Gewichtszunahme und ist wahnsinnig ungesund für deinen Organismus. Ausnahme: Intermittent Fasting, bei dem du täglich oder an bestimmten Tagen über einen festgelegten Zeitraum fastest.

Das ist so nicht ganz korrekt. Tatsächlich sind Kohlenhydrate ein wichtiger Energie-Lieferant. Man sollte beim Verzehr nur darauf achten, dass man nicht mehr Kohlenhydrate zu sich nimmt, als man wirklich braucht. Der Überschuss wird vom Körper gespeichert und dadurch entstehen unschöne Fettpölsterchen. Auch von Vorteil ist, zu den sogenannten "guten" Kohlenhydraten zu greifen. Sie zeichnen sich dadurch aus, besonders lange zu sättigen und stecken etwa in Vollkornprodukten. Foto: iStock/ bit245
Essstörungen: Bei Essstörungen wie Magersucht (Anorexie) oder Ess-Brech-Sucht (Bulimie) liegt die Sache nochmals anders. Im Falle einer Magersucht müssen die Erkrankten – zumindest anfangs noch – gegen den Hunger ankämpfen. Da sie extrem wenig essen und oft exzessiv Sport treiben, erfolgt eine Gewichtsabnahme. Bulimiker wiederum erliegen immer wieder Essattacken. Künstlich herbeigeführtes Erbrechen verhindert aber, dass sie zunehmen. Manchmal nehmen sie sogar ab.
Omega-3-Fettsäuren helfen beim Abnehmen, weil sie den Appetit zügeln. Frische wilde Seefische (Lachs, Makrelen, Forellen usw.), Algen, kalt gepresstes Leinöl oder Nussöl enthalten jede Menge Omega-3-Fettsäuren. Für den Menschen sind Omega-3-Fettsäuren essentiell, d. h. er muss sie mit der Nahrung zu sich nehmen, um überleben zu können. DHA, EPA und ALA sind 3 dieser lebenswichtigen Fettsäuren, die auch vor Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Arthritis und Krebs schützen.
BMI = Körpergewicht (kg) geteilt durch das Quadrat der Körpergröße ((m)2). Untergewicht besteht ab BMI-Werten unter 18,5 kg/m2, ausgeprägtes Untergewicht ab 17,5 kg/m2 oder niedriger. Ein BMI zwischen 18,5 und 25 kg/m2 kennzeichnet Normalgewicht. Werte darüber und bis 30 kg/m2 entsprechen Übergewicht. Höhere Zahlen sind mit Fettleibigkeit vereinbar. Probieren Sie einfach mal den Body-Mass-Index-Rechner in der rechten Spalte oben.
×